DeutschEnglish
facebook twitter youtube flickr instagram

WORLD PRESS PHOTO 13

06.09. – 13.10.2013

LÄNGERE ÖFFNUNGSZEITEN FÜR WORLD PRESS PHOTO 13
TÄGLICH 11-19 H
DONNERSTAG 11-21 H

Seit 1955 lädt der Vorstand der World Press Photo Foundation, einer unabhängigen Plattform des Fotojournalismus mit Sitz in Amsterdam, zur Teilnahme am World Press Photo-Wettbewerb ein. Eine jährlich wechselnde, aus 19 Mitgliedern bestehende internationale Jury beurteilt die Einsendungen von FotografInnen, Agenturen, Zeitungen und Magazinen aus aller Welt.

Für dieses Jahr hatten 5.666 FotografInnen aus 124 Ländern 103.481 Bilder eingesandt. Die Jury vergab Preise in neun Themenkategorien an 54 Positionen aus 33 Ländern.

Die ausgewählten Einzelaufnahmen und Fotoserien lassen das vergangene Jahr als Ikonen der Zeitgeschichte Revue passieren und zeigen auf eindringliche Weise Ereignisse aus den Bereichen Politik, Kultur, Sport und Natur.

Eine Aufnahme des schwedischen Fotografen Paul Hansen wurde zum World Press Photo des Jahres 2012 gekürt. Das Bild zeigt eine Gruppe aufgewühlter Männer, die auf ihren Händen die in Tücher gehüllten Leichen zweier Kinder durch eine enge Gasse tragen. Die Aufnahme entstand am 20. November 2012 in Gaza Stadt.

Nach den Richtlinien von World Press Photo müssen die Fotos des Jahres von „großer fotojournalistischer Bedeutung“ sein und sich durch „außerordentliche Qualität der visuellen Perzeption und Kreativität“ auszeichnen. Wesentliche Kriterien sind demnach neben dem Nachrichtenwert eines Bildes die spezifische Wahrnehmung und Herangehensweise der FotografInnen.

Jährlich sehen über drei Millionen Menschen in 45 Ländern die World Press Photo-Wanderausstellung. 2012 hatte die Ausstellung bei WestLicht über 22.000 Besucher. Heuer findet sie hier bereits zum 12. Mal statt.

Das Jahrbuch mit allen preisgekrönten Einsendungen enthält die besten fotojournalistischen Arbeiten eines bestimmten Jahres. Daher ist der großformatige Bildband nicht nur Ausstellungskatalog, sondern auch ein eigenständiges, spannendes Zeitdokument.

DAS BUCH ZUR AUSSTELLUNG
WORLD PRESS PHOTO 13
Till Schaap Edition, 160 Seiten, deutsch, 22,8 x 29,4 cm, broschiert
€ 30,60
Bestellungen unter bookshop(at)westlicht.com

World Press Photo wird von der Niederländischen Postleitzahl-Lotterie unterstützt und weltweit von Canon gesponsert. Weitere Informationen unter www.worldpressphoto.org.


w1

World Press Photo des Jahres 2012
Paul Hansen, Schweden, Dagens Nyheter
Begräbnis, Gaza Stadt, Palästinensische Autonomiegebiete, 20. November 2012

2. Preis Harte Fakten Fotoserien
Fabio Bucciarelli
, Italien, Agence France-Presse
Kämpfer der Freien Syrischen Armee, Aleppo, Syrien, 10. Oktober 2012

1. Preis Reportagen Einzelfotos
Rodrigo Abd
, Argentinien, The Associated Press
Aida, Idlib, Syrien, 10. März 2012

3. Preis Reportagen Fotoserien
Daniel Berehulak
, Australien, Getty Images
Japan nach der Welle, 7. März 2012

1. Preis Sport Feature Fotoserien
Jan Grarup
, Dänemark, Laif
Frauen-Basketball, Mogadischu, Somalia, 21. Februar 2012

1. Preis Aktuelle Themen Einzelfotos
Micah Albert
, USA, Redux Images for Pulitzer Center on Crisis Reporting
Lesende Frau auf der Dandora-Müllkippe, Nairobi, Kenia, 3. April 2012

2. Preis Alltagsleben Einzelfotos
Søren Bidstrup
, Dänemark, Berlingske
Morgen in den Sommerferien, Jesolo, Italien, 8. Juli 2012

1. Preis Alltagsleben Fotoserien
Fausto Podavini
, Italien
Mirella, Rom, Italien, 1. Juni 2010

1. Preis Sport Action Einzelfotos
Wei Seng Chen
, Malaysia
Pacu Jawi Bullen-Rennen, Batusangkar, Indonesien, 12. Februar 2012

2. Preis Sport Action Fotoserien
Sergei Ilnitsky
, Russland, European Pressphoto Agency
Fechten bei den Olympischen Spielen, London, UK, 31. Juli 2012

1. Preis Natur Einzelbild
Christian Ziegler
, Deutschland
Helmkasuar, Australien, 16. November 2012

2. Preis Gestellte Porträts Einzelfotos
Stefen Chow
, Malaysia, für Smithsonian
Ai Weiwei, Peking, China, 6. Februar 2012

w2