DeutschEnglish
facebook twitter youtube flickr instagram
c. 1940, Fine Art Print vom Originaldia
Xenia, April 1932, Fine Art Print vom Originalnegativ
Lacerta, Januar 1935, Fine Art Print vom Originalnegativ
c. 1940, Fine Art Print vom Originaldia

SCHAULUST. DIE EROTISCHE FOTOGRAFIE VON ALFONS WALDE

05.12.2014 – 08.02.2015

 

Alfons Walde (1891–1958) ist Maler von Weltgeltung, seine Schneelandschaften und Wintersportmotive sind so populär wie gesucht und haben das Bild Tirols und insbesondere Kitzbühels als mondänes Mekka für Alpinisten geprägt. Kaum bekannt dagegen ist Waldes Passion für die Fotografie, die er vor dem Ersten Weltkrieg für sich entdeckte. Das Fotomuseum WestLicht gewährt mit rund 120 Arbeiten erstmals einen Einblick in das fotografische Archiv des Künstlers, dessen Fokus auf dem weiblichen Akt liegt. Klassische Posen aus der kunsthistorischen Tradition wechseln dabei mit aufreizenden, eher spielerischen Inszenierungen, bis hin zur Pornografie. Gegenüberstellungen mit Zeichnungen und Gemälden zeigen, dass Walde den damals neuen Farbfilm von Agfa und die Leica als fotografisches Skizzenbuch für seine Malerei nutzte. Vor allem aber geht es um das lustvolle Schauen an sich – die Fotografien sind nicht nur künstlerische Vorstudie, sondern auch erotisches Vorspiel. 

Die Ausstellung wurde von Rebekka Reuter und Peter Weiermair kuratiert.

 

EDITION
Zwölf ausgewählte Fotografien Alfons Waldes sind als Fine Art Prints in einer limitierten Auflage von 24 Stück in einer hochwertigen Editionsbox zu erwerben. Darüber hinaus stehen sämtliche Ausstellungsprints in einer Fünferauflage zum Verkauf.
mehr>>

Kontakt: Judith Reisinger
reisinger(at)westlicht.com

 

DAS BUCH ZUR AUSSTELLUNG
SchauLust. Die erotische Fotografie von Alfons Walde

Herausgegeben von Peter Coeln, mit einem Text von Peter Weiermair und einem Gespräch zwischen Rebekka Reuter, Carl Kraus und Michael Walde-Berger. Im Haymon Verlag erschienen.

 

Zur Website des Kunstverlags Alfons Walde http://www.alfonswalde.com/

DI, MI, FR 14-19 H, DONNERSTAG 14-21 H, SA, SO, FEI 11-19 H