DeutschEnglish
facebook twitter youtube flickr instagram

World Press Photo 2003
Vernissage am 15.10.2003

Podiumsdikussion "Das Ende des Fotojournalismus?
30.10.2003


Femke Rotteveel von der WPP Foundation in Amsterdam und der niederländische Botschafter Jaap Ramaker eröffneten die World Press Photo-Ausstellung 2004. Wenige Tage später moderierte der Magnum-Fotograf Erich Lessing die Podiumsveranstaltung „Das Ende des Fotojournalismus?“. Vor allem die Frage der Dokumentation von analoger und digitaler Fotografie wurde dabei hitzig diskutiert.

w1


Begrüßung durch Monika Obermeier, rechts Femke Rotteveel von der WPP Foundation
Der niederländische Botschafter Jaap Ramaker


Dikussionsabend "Das Ende des Fotojournalismus?"
(v.l.n.r.) Lois Lammerhuber, Thomas Seifert, Uwe Schögl, Erich Lessing, Gerhard Hinterleitner, Matthias Cremer
w2