DeutschEnglish
facebook twitter youtube flickr instagram
<< vorherigenächste >>

17. WestLicht Photographica Auction

Sensationelle Ergebnisse bei der 17. WestLicht Photographica Auction!
Mit einem großen Erfolg endete die WestLicht Kamera-Auktion vom 29. Mai 2010! Los 544, ein Daguerréotype Giroux von 1839, wurde für 732.000 Euro (inkl. Aufgeld) verkauft und ist damit nicht nur die erste kommerziell erzeugte, sondern auch die teuerste Kamera der Welt! Nicht weniger spektakulär ist das Ergebnis, daß ein passender Entwicklungskasten erzielen konnte – das extrem seltene Zubehör wurde für 144.600 Euro verkauft!

Sehr gute Ergebnisse brachten auch die seltenen Leica Prototypen: die 0-Serien M3 in fantastischem Originalzustand wechselte für 156.000 EUR, die noch seltenere Leica-H für 67.800 EUR den Besitzer und die allererste Ausrüstung des berühmten Stereo-Elmar 3,5/3,5cm von 1940 wurde für 60.000 EUR versteigert.

Auch die Foto-Auktion übertraf die Erwartungen: als teuerstes Los wurde die Bewegungsstudie des österreichischen Fotografen Rudolf Koppitz für 40.800 Euro zugeschlagen. Mit 14.400 Euro brachte die Aktstudie XIX von Anton Josef Trčka von 1926 ebenfalls ein beachtlich gutes Ergebnis.

...zur Bildgalerie