DeutschEnglish
facebook twitter youtube flickr instagram
w1
Verena Kaspar-Eisert (WestLicht/OstLicht), Philipp Schuster
Verena Kaspar-Eisert (WestLicht/OstLicht), Philipp Schuster
Philipp Schuster mit seinen Skaterfreunden

Rebekka Reuter (WestLicht/OstLicht), Verena Kaspar Eisert (WestLicht/OstLicht)

Manuel Ortlechner, Philipp Schuster


Kay von Aspern, Philipp Schuster


Gregor Schlierenzauer, Philipp Schuster





Philipp Schuster in der Skatebowl



Philipp Schuster, Stefan Diesner



"Philipp Schuster. A Skateboarder’s Romance“ wurde sportlich eröffnet!
17.10.2013

Am Donnerstag konnte das WestLicht-Publikum bei der Eröffnung von „Philipp Schuster. A Skateboarder’s Romance“ einen der weltbesten Skateboarder in einer neuen Rolle kennenlernen. Seit einigen Jahren ist es die Ambition von Philipp Schuster mit dem Medium der Fotografie das spezielle Lebensgefühl seiner Sportart festzuhalten.

Im Zentrum der Ausstellung steht eine Serie, die ein ganz besonderes Projekt mit großartigen Aufnahmen zeigt: In einem Wiener Wohnhaus aus der Jahrhundertwende bauten Schuster und seine Freunde unter härtesten Bedingungen ein Skate-Bowl in das Kellergewölbe.

Schusters Sportlerkollegen, der Skispringerstar Gregor Schlierenzauer und Austria-Kapitän Manuel Ortlechner, kamen schon vor der Eröffnung ins WestLicht, um die Ausstellung zu besichtigen. Beach-Volleyballer Nik Berger, die Ruderer Bernhard und Paul Sieber und die Snowboarderin Julia Dujmovits staunten dann bei der Eröffnung über sein Können als Fotograf und Skateboarder. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wurde ein extra für die Ausstellung ins Museum gebauter Skate-Bowl von Philipp Schuster und seinen Freunden erstmals befahren.

 
Fotos: Csaba Gyönös (WestLicht)

 

 

 

 

 



 

w3