DeutschEnglish
facebook twitter youtube flickr instagram
w1

Ausstellungskurator Jay Belloli (California/International Arts Foundation)
Rebekka Reuter (WestLicht/OstLicht)
Markus Krottendorfer, Verena Kaspar-Eisert (WestLicht/OstLicht), Rebekka Reuter (WestLicht/OstLicht)


Verena Kaspar-Eisert (WestLicht/OstLicht), Markus Krottendorfer, Fabian Knierim (WestLicht)

Eröffnung Völlig losgelöst. Die Geschichte der Weltraumfotografie.

Geradezu schwerelos fühlten sich die Besucher bei der Ausstellungseröffnung von VÖLLIG LOSGELÖST. DIE GESCHICHTE DER WELTRAUMFOTOGRAFIE am Mittwochabend, 09.04.2014, im Fotomuseum WestLicht. Kurator Jay Belloli, California International Arts Foundation, kam eigens aus Los Angeles angereist, um die Schau erstmals in Europa zu eröffnen. In seiner spannenden Einführung erklärte Belloli die verschiedenen Möglichkeiten, wie diese fantastisch wirkenden Bilder entstehen.
Neben einer Installation des in Wien lebenden Künstlers Markus Krottendorfer konnten die Besucher auch die vor kurzem versteigerte Hasselblad Lunar Module Pilot Camera bestaunen – jene Kamera, die von Jim Irwin bei der Apollo 15 Mondlandung eingesetzt wurde. Es ist die einzige jemals verkaufte Kamera, die von einer Mondlandung auf die Erde zurückkehrte.
Dazu konnten die Gäste auch eine Auswahl an Fotografien der Apollo 11 Mission aus der WestLicht-Sammlung zu sehen bekommen und den Abend bei einem Glas Wein entspannt ausklingen lassen.


Fotos: Christine Miess (Westlicht)



w3