DeutschEnglish
facebook youtube instagram
<< vorherigenächste >>

Rebekka Reuter (WestLicht/OstLicht), Christin Müller, Fabian Knierim (WestLicht)

DAS REFLEKTIERTE ICH
SELBSTPROTRÄTS VON KÜNSTLERINNEN IM SPIEGEL

Vortrag von Christin Müller, 04.07.2018

Selbstbetrachtung, Selbsterfindung, Selbstverortung – im fotografischen Selbstportrait im Spiegel befragen Künstlerinnen und Künstler ihre Identität. Der Spiegel bietet eine Reflexionsfläche für einen stummen Dialog mit dem Ich. Wie sehe ich mich selbst und wie will ich gesehen werden? In welcher Beziehung stehe ich zu meiner Umgebung und meiner Kamera? Beginnend mit den Identitätsversicherungen der 1920er-Jahre, über schonungslose dokumentarische Blicke, performative und konstruktive Porträts durchschreitet der Vortrag die Fotografiegeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts, zeigt westliche und nicht westliche Positionen und nimmt dabei insbesondere Bilder von Künstlerinnen in den Blick.

Christin Müller ist Kulturwissenschaftlerin und arbeitet als freie Kuratorin und Autorin. Von 2011 bis 2013 war sie Stipendiatin im Programm Museumskuratoren für Fotografie. Seit 2014 ist sie Assistentin des Sammlers Thomas Walther und hat einen Lehrauftrag an der Universität Leipzig. Zusammen mit Florian Ebner hatte sie 2017 die künstlerische Leitung der Biennale für aktuelle Fotografie und co-kuratiert die Ausstellungsreihe with/against the flow. Zeitgenössische fotografische Interventionen.

Fotos: WestLicht