DeutschEnglish
facebook twitter youtube flickr instagram

Inge Morath (1923–2002)
Die Verlegerin Eveleigh Nash in der Buckingham Palace Mall
England, London, 1953
Silbergelatineabzug, 21,6 x 30,8 cm
Rücks. Copyrightstempel „Photography by Inge Morath, 1970 Magnum Photos, 72 West 45th Street, N.Y.C. 10036”

Einer ihrer ersten Aufträge als Magnum-Mitglied führte Inge Morath nach London, wo sie eine Bildreportage über die Bewohner der Viertel Soho und Mayfair für das Holiday Magazine aufnahm. Das Porträt von Eveleigh Nash mit ihrem Chauffeur gehört zu ihren bekanntesten Bildern, es wurde vielfach publiziert und verschiedene Abzüge befinden sich in bedeutenden Sammlungen.

Die vielschichtige Komposition scheint zwei Perspektiven mit verschiedenen Fluchtpunkten zu haben. Allerdings ist die distinguierte Dame in ihrer offenen Limousine mit dem Hintergrund verschränkt, indem Teile der Karosserie den Rahmen für Nebenfiguren abgeben: der Chauffeur, die beiden männlichen Passanten und die Fußgänger auf der Allee sind die Protagonisten dieser Mise-en-scènes. Da Rahmung immer einer Abgrenzung entspricht, lässt sich sagen, dass sich in dieser Bildstruktur auch gesellschaftliche Verhältnisse widerspiegeln.

Im Blick der Porträtierten – sowohl der Chauffeur als auch Mrs. Nash schauen in die Kamera – zeigt sich außerdem ein anderes ambivalentes Verhältnis: jenes zwischen porträtierter Person und Fotograf, inklusive der Rolle der Kamera, wie sie beim spezifischen Bildautor Einsatz findet. Indem sich in der Haltung der Porträtierten ihre Reaktion auf das „Gegenüber” manifestiert, wird auch die Fotografin Inge Morath im Bild spürbar.

Moraths Arbeitsweise spiegelt sich hier in einer etwas distanzierten, aber konzentrierten Aufmerksamkeit. Diese ist typisch für ihr gesamtes Werk, wo dem fotografischen Akt stets eine eingehende Auseinandersetzung vorausging. Es ging ihr nie um ein blitzschnelles Erheischen, nie um spektakuläre oder entblößende Momente; vier Meter Distanz und das 50-mm-Objektiv waren ihre bevorzugte Optik.

Marie Röbl, © WestLicht


Lit.: Inge Morath, Fotografien 1952-1992, hrsgg. von Kurt Kaindl, Salzburg 1992, S. 12, S. 65 (Abb.); Olga Carlisle, Große Photographen unserer Zeit: Inge Morath, Luzern 1975, S. 24f (Coverabb.).

w3