DeutschEnglish
facebook youtube instagram
Land of Ibeji ©Bénédicte Kurzen and Sanne de Wolde, NOOR (2019 Photo Contest, 2019 Photo Contest, Portraits, Stories, 1st Prize)⁠

VORTRAG VON BÉNÉDICTE KURZEN UND SANNE DE WILDE / NOOR (AMSTERDAM)

MITTWOCH, 16. OKTOBER 2019, 19 Uhr

"Land of Ibeji"

Vortrag von Bénédicte Kurzen, NOOR, Lagos & Sanne de Wilde, NOOR, Amsterdam / Preisträgerinnen World Press Photo 2019 (2019 Photo Contest, Portraits, Stories)

Bénédicte Kurzen und Sanne de Wilde, Mitglieder des Fotograf_innen- und Journalist_innenkollektivs NOOR, geben spannende Einblicke in ihre Tätigkeit als Fotografinnen und in ihr Projekt "Land of Ibeji", das bei den diesjährigen World Press Photo Awards mit dem 1. Preis in der Kategorie Porträts ausgezeichnet wurde.

"Land of Ibeji" ist ein fotografisches Projekt, das sich mit der Mythologie von Zwillingen in Nigeria befasst. Westafrika und insbesondere das Land der Yoruba im Südwesten Nigerias haben viermal mehr Zwillingsgeburten als jede andere Region der Welt. "Ibeji" bedeutet "Doppelgeburt" und "das untrennbare Zwei" auf Yoruba steht für die ultimative Harmonie zwischen zwei Menschen. Durch ihre besondere Bildsprache erweitern die beiden Fotografinnen den Blick über Äußerlichkeiten – Symmetrie, Ähnlichkeit – hinaus auf den Zwilling als mythische Figur und kraftvolle Metapher: für die Dualität innerhalb eines Menschen und die Dualität, die uns umgibt.

Bénédicte Kurzen (*1980) ist eine französische Fotografin und Fotojournalistin. Nachdem sie 2012 NOOR-Vollmitglied wurde, zog sie nach Lagos, von wo aus sie ihre Berichterstattung über Afrika mit Schwerpunkt Nigeria fortsetzt. 2015 entstand die Ausstellung "Shine Ur Eye" mit Robin Maddock und Cristina de Middel, die von Photo London zum Lagos Photo Festival und weiteren Orten reiste

Sanne de Wilde (*1987) kommt aus Belgien und lebt derzeit in Amsterdam. Das British Journal of Photography wählte sie 2014 unter die "besten Nachwuchstalente aus der ganzen Welt". Ihre Fotos werden international veröffentlicht (Guardian, New Yorker, National Geographic, Le Monde, CNN, Vogue) und ausgestellt.
Eintritt mit Ausstellungsticket, keine Anmeldung erforderlich.

Vortrag in englischer Sprache.

Keine Anmeldung erforderlich.
Eintritt mit gültigem Ausstellungsticket.

Wir freuen uns auf euer Kommen!